die Hülle


der JenaBallon    der Pharmapark-Ballon    unser Braugold     der Poroton     der Korb    der Brenner     die Gasflaschen     der Ventilator     der Rückholer (Verfolger)    weitere Ausrüstung

fahrenundfliegenDie Hülle als größter und beeindruckendster Teil eines Heißluftballones ist gleichzeitig der empfindlichste Bestandteil.Trotzdem ist sie hohen Beanspruchungen ausgesetzt und wird deshalb regelmäßig überprüft. Speziell der unterste Teil der Hülle besteht aus dem feuerfesten NOMEX, das z.B. auch für die Schutzkleidung von Feuerwehrleuten und Formel1-Fahrern verwendet wird. Interessant ist sicher zu wissen, daß das Gewicht des Ballons nur vom oberen Hüllenteil, also vom „Äquator“ aufwärts, getragen wird. Nur dort können die Auftriebskräfte angreifen. Unsere Hüllen waren und sind zum Transport von 4 Personen ausgelegt.

Der Auftrieb ist übrigens auch der Grund, weshalb wir FAHREN und nicht FLIEGEN. Drehflügler brauchen zur Auftriebserzeugung Bewegung, wir dagegen Volumen. gasballon1Heureka. Genaueres zu diesem Thema erfahrten Sie spätestens bei der Ballonfahrertaufe, durch die jeder nach seiner Erstfahrt in den edlen Stand des Ballöneradels erhoben wird.

Die meisten Heißluftballone haben die übliche Birnenform. Daran kann man sie eindeutig von der anderen großen Gruppe der Ballone -den Gasballonen- unterscheiden. Diese nämlich haben kugelrunde Hüllen und auch nur dort findet man die ballastbildenden Sandsäcke, die entgegen häufigen Vermutungen keineswegs im Ganzen abgeworfen werden. „Ein guter Gaspilot zerbeißt das letzte Sandkorn“. Dieser in Ballonfahrerkreisen bekannte Spruch beschreibt den Umgang mit dem wertvollen Ballast recht gut. Wir selbst fahren ausschließlich Heißluftballone.

 

Aber es geht auch anders und dann traut man seinen Augen kaum …

eisbaertable33eistuetetable34festoundotseftable33katzetable33
kuhtable34teekannetable33sonneundblumetable33pinguintable34
orientexpresstable33staplertable33drachentable34

Bei der Gestaltung der Hüllen sind der Phantasie kaum Grenzen gesetzt. Besonders bei größeren Ballontreffen rufen die ausgefallenen Ideen immer wieder Erstaunen und Bewunderung hervor. Jedoch sind diese Ballone selten als Sportballone zu finden. Speziell für Wettkämpfe sind sie unpraktisch bis unbrauchbar, da ihr Aufbau meist komplizierter und langwieriger ist und ihr Fahrverhalten erwünschte Kurskorrekturen erheblich schwieriger macht.
Eine wirklich tolle Sammlung von Ballon-Sonderformen findet man hier.